Rezensionen / Presse

(Schnauze-Reihe Auswahl )


„Eine Art Korrektiv zur West-Meinungsherrschaft ... Ebenso unsachlich wie exakt, gerne zynisch, manchmal sogar warmherzig. Rührend, zum Schreien komisch, skalpellscharf.“ Peter Godazgar, Mitteldeutsche Zeitung Halle


„Dampfhammer filigran... Eine selbstbewusste und böse Antwort auf Arroganz und Dummheit aus dem Westen .. Dabei strapaziert Holger Witzel sämtliche Klischees derart, dass sie brechen und dahinter viel Wahres sichtbar wird.“ Frank Seibel, Sächsische Zeitung


„Hinsetzen, durchatmen, sacken lassen: Holger Witzel karikiert Ost-West-Gegensätze bis zur Kenntlichkeit.… Es ist das Scheinheilige, Vorgemachte, Nachgeplapperte, das ihn auf die Palme bringt. Es gehört nicht viel dazu, davon genervt zu sein, aber einiges, die Sache auf den Punkt zu bringen ...Alles Klischees? Selbstverständlich. Gemein? Und wie!“ Janina Fleischer, Der Freitag


„Richtig böse, aber richtig gut!“ Andrea Beck, Märkische Allgemeine


„Ost und West und überhaupt der Fundus an Missverständnissen - Witzel bringt sie auf den wunden Punkt.“ Heike Schwarzer, Deutschlandradio 


„Witzel beschreibt witzig und treffend die Entgleisungen, die jeder vernünftige Mensch in diesem Land beobachten muss – nur mit dem Habitus des Fremden im eigenen Land.“ Jürgen Kleindienst, Leipziger Volkszeitung


„Ein Riesenlacher.“ Berliner Kurier


„Ein freches Stück Literatur: Komik und Ernst sind Geschwister. Witzel zeigt Jahrzehnte nach dem Mauerfall wie weit wir noch voneinander entfernt sind und das kann kein Politiker wegdiskutieren!“ Chrsitian Döring, Bücher verändern leben

 

„Realsatire. Sarkasmus. Beinahe jeder Satz - eine Pointe. Lob! Lob! Höchstes Lob!“ Eva Prase, Freie Presse


Email